Samstag, 28. Juni 2014

Fotokurs mit Vivi D’Angelo

Meine Blog-Fotos sind nicht von künstlerischem Wert, das ist mir durchaus bewusst. Manchmal gelingen gute Schnappschüsse und ich freue mich wie ein (vegetarisches) Schnitzel. Manche Fotos gelingen gar nicht und ich bin ratlos, warum das Foto nicht geworden ist.

Mittlerweile habe ich rausgefunden, dass mein Laptop Bilder oft anders darstellt, als sie "wirklich" sind. Die Sache mit der Wirklichkeit ist zwar auch nochmal was anderes, aber schließlich sollen die Bilder zumindest auf den meisten Bildschirmen so aussehen, wie ich sie sehe (sehen will). Und deshalb ist jetzt ein Computerbildschirm bei uns eingezogen. Hauptsächlich wg. der Weiterbildung, aber auch wg. der Fotografie.

Zudem wollte ich die Anzahl der "guten" Schnappschüsse erhöhen und die der "schlechten" senken. Da kam der Hinweise von Melanie gerade recht, dass Vivi von Vivi's Deliriums einen Fotokurs veranstaltet. Also habe ich mich schnell angemeldet und letzten Samstag war es dann auch soweit.

Vivi begrüßte uns in einem wunderschönen, hellen, lichtdurchfluteten Yoga-Studio. Sie hatte verschiedene Stationen mit unterschiedlichen Untergründen und Lebensmittel aufgebaut, was mich schon sehr neugierig (und hungrig) werden lies. Zuerst erklärte Vivi uns Grundlagen zu unserer Kamera und entließ uns dann in die erste Übung. Und so ging der Tag auch weiter. Theorie und Praxis, Hand in Hand, so dass man das gerade gehörte sofort vertiefen konnte.

Bei den Übungen kamen tolle Motive und Bilder raus. Eine Zusammenfassung findet ihr bei Vivi.

Und hier eine kleine Auswahl meiner Bilder






 




























Der Kurs hat sehr viel Spaß gemacht, auch wenn ich mich früher verabschiedet habe (ich musste ja noch ins Mittelalter). Vivi war (bzw. ist) eine tolle "Lehrerin" und auch die anderen Kursteilnehmer waren super. Wir haben uns gegenseitig geholfen und ich habe tolle Menschen kennengelernt.

Wenn ihr Lust habt, schaut doch mal bei den anderen vorbei.

Anja
Bettina von HipHitHurra
Melanie von Kleine Chaosküche
Miro
Theresa

Freitag, 20. Juni 2014

Noch schnell ein letztes Spargelgericht: Weißer Spargel mit Radieserl-Dressing

Bevor die Spargel-Saison zu Ende ist, hier noch schnell ein kleines, feines Spargelgericht. 




Die knackigen Radieserl schmecken hervorragend zu dem Spargel. Und mit ein paar Kräutern und Kartoffeln wird das ganze zu einem leckeren Abendessen.

Zutaten:
1 kg Spargel
1 kg Kartoffeln
1 handvoll Kräuter (Blutampfer, Basilikum, Petersilie, Schnittlauch)
1 handvoll Radieserl
1/2 Zitrone, in Scheiben geschnitten
Salz, Pfeffer, Zucker, Olivenöl

Zubereitung: Kartoffeln in einen Topf geben und ca. 5 ca. Wasser aufgießen. Ca. 20 - 30 Minuten bei mittlerer Hitze kochen, bis die Kartoffeln gar sind (ggf. noch etwas Wasser nachgießen). Ausdampfen lassen und schälen. Die Kartoffeln auskühlen lassen.

Spargel schälen und das untere Ende ca. 2 cm abschneiden. Eine tiefe Pfanne erhitzen, Spargelreste in die Pfanne geben, ca. 2 cm hoch Wasser aufgießen. Spargel auf die Spargelreste legen, je eine Prise Salz und Zucker über den Spargel geben und die Zitronenscheiben auflegen. Die Pfanne abdecken. Den Spargel ca. 15-20 Minuten bei mittlerer Hitze garen.

Radieserl putzen und in kleine Würfel schneiden. Spargelsud mit Öl und Pfeffer glattrühren. Kräuter kleinhacken. Radieserl und Kräuter zu dem Dressing geben und verrühren.

Die Kartoffeln vierteln und in etwas Olivenöl anbraten, bis sie knusprig braun sind. Salzen und Pfeffern.

Spargel zusammen mit den Kartoffeln und dem Radieserl-Dressing servieren.



Danke!

Jetzt sind meine Prüfungen schon wieder 2 Wochen her. Gefühlt ist es schon viel weiter weg. Eigentlich erwarte ich gefühlsmäßig gerade jeden Tag die Ergebnisse, aber das dauert noch etwas.

Nichtsdestotrotz möchte ich mich recht herzlich bei euch bedanken!

Vielen Dank für's Daumen drücken und an mich denken!

Das hat mir wirklich sehr geholfen und mich motiviert.

Derzeit habe ich Kurs-Ferien und genieße die viele freie Zeit (auch wenn ich trotzdem arbeiten muss).

Bald poste ich auch wieder ein Rezept, versprochen!

Mittwoch, 4. Juni 2014

Ahhhhhhhh!

Morgen und übermorgen ist es soweit: Die Prüfungen sind da! Ich bin so nervös und ich stehe am Rande des Wahnsinns!

Es wird bestimmt alles gut und als kleine Aufmunterung ist heute ein neues Dirndl eingezogen. Das wird am Wochenende gleich ausgeführt. Aber jetzt schreib ich erst mal die Prüfung...