Samstag, 17. Mai 2014

Kastenbrot mit Sauerteig (oder Toastbrot)

Seit kurzem haben wir einen Kontaktgrill. Hier habe ich mich durchgesetzt, war der Mann doch der Meinung, dass wir so was nicht brauchen, weil wir ja einen Sandwich-Toaster haben. Grundsätzlich gab ich ihm da schon recht, aber ein Kontaktgrill ist einfach praktischer, wie ich finde. Und so habe ich mich durch den Dschungel der Kontaktgrills gewühlt und bin auf den Steba Cool-Touch-Grill FG 70 gekommen. Für mich war es das Gerät mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis. Und, was soll ich sagen, seit der Kontaktgrill bei uns wohnt ist er ständig im Einsatz. Bisher haben wir oft Fladenbrot bei unserem Gemüsehändler mitgenommen, es gefüllt und dann gegrillt. Aber nun wollte ich mal selber ein Brot backen, das wir mit dem Kontaktgrill toasten können.

Ich habe mich durch diverse Rezepte geklickt und aus mehreren Rezepten ein Toastbrot mit Sauerteig kreiert. Ob es nun wirklich ein Toastbrot ist oder nicht, kann ich nicht sagen, aber ich nenn' es mal so. ;-)



So pur schmeckt mir das Brot auch, aber ich finde, das Potential entwickelt es erst, wenn man es im Kontaktgrill grillt oder toastet.




Zutaten:


Sauerteig:
50 g Sauerteigansatz
50 g Wasser
50 g Roggenmehl

Hauptteig:
500 g Mehl
125 g lauwarmes Wasser
100 g Sauerteig
65 ml Milch
45 g weiche Butter
1 Ei
1 1/2 TL Salz

Zubereitung:

Die Zutaten für den Sauerteig verrühren und über Nacht stehen lassen.

Am nächsten Tag den Sauerteig mit Milch und Wasser glattrühren. Butter schmelzen. Alle Zutaten in die Schüssel der Küchenmaschine geben und ca. 5 Minuten zu einem glatten Teig kneten. Abgedeckt ca. 4 Stunden gehen lassen, bis sich der Teig verdoppelt hat. Aus der Schüssel nehmen und nochmal durchkneten.

Nun den Teig länglich formen und etwas platt drücken. Die Längsseiten zur Mitte einschlagen. Von der schmalen Seite aufrollen und in eine gefettete Kastenform setzen. Nochmal ca. 2 Std. gehen lassen bis sich der Teig wieder verdoppelt hat.

Backofen auf 250 Grad vorheizen. Eine Auflaufform mit kochendem Wasser füllen und in den Ofen stellen. Nun die Form auf den Rost setzen und ca. 20 Minuten bei 250 Grad backen. Anschließend die Temperatur auf 200 Grad runterdrehen und weitere 25 Minuten backen.

In der Form etwas auskühlen lassen, dann das Brot aus der Form stürzen und auf dem Gitterrost komplett auskühlen lassen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über ein paar Worte von euch! So ein Blog lebt von Kommentaren. Und ich freue mich wirklich!

Viele Grüße

Katrin