Samstag, 21. Dezember 2013

Apfelmus mit Vanille und Zimt

Aus dem Garten meiner Familie hatte ich noch gute 2 kg Äpfel. Bevor sie mir draußen erfrieren oder im Warmen faulen, habe ich noch Apfelmus aus dem Ofen gemacht. Rausgekommen ist ein leicht säuerliches, sämiges Apfelmus, das leicht nach Vanille und Zimt duftet. Perfekt für die kalte Zeit und die Weihnachtszeit.

Welche Apfelsorte ich verwendet habe, kann ich gar nicht sagen. Aber es sind säuerliche Äpfel. Die würde ich auch unbedingt empfehlen. Sonst wird das Apfelmus zu süß.

Es ist ein Jammer, dass ich das Apfelmus nicht essen kann/darf. :-(


Zutaten:

2 kg säuerliche Äpfel
1 Vanilleschote, Markt und Schote
1 Zimtstange

Zubereitung:

Äpfel waschen und in grobe Stücke schneiden. Das Kerngehäuse darf gerne dran bleiben. In eine Auflaufform geben.

Vanilleschote aufschlitzen und das Mark rauskratzen. Schote und Markt sowie die Zimtstange zu den Äpfeln geben. Etwas unterrühren.

Im Backofen bei 150° so lange backen, bis die Äpfel weich sind. Aus dem Ofen nehmen. Nun die Einweckgläser in den Ofen geben und ca. 10-15 Minuten sterilisieren. Anschließend auskühlen lassen.

Die Äpfel durch ein Sieb passieren und heiß in die vorbereiteten Gläser füllen. Verschließen und die Gläser auf den Kopf stellen. Nach kurzer Zeit wieder umdrehen. Wenn das Apfelmus komplett abgekühlt ist, sollte sich der Deckel der Gläser nicht mehr eindrücken lassen.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über ein paar Worte von euch! So ein Blog lebt von Kommentaren. Und ich freue mich wirklich!

Viele Grüße

Katrin