Mittwoch, 13. November 2013

Mutabbal - Auberginenmus mit Knoblauch

Vor ein paar Wochen hatte ich ja eine Mezze-Tafel für einige Freunde zubereitet. Ein Gericht, das Orientalische Karottenpüree, habe ich euch ja schon gezeigt. Weiter geht es nun mit Mutabbal.

Wer dieses Mutabbal zubereitet, sollte echt gerne Knoblauch mögen. Der Knoblauch-Geschmack kommt sehr durch und wer Knoblauch nicht gut verträgt oder nicht die volle Dröhnung will, sollte lieber nur eine Zehe verwenden.

Das Mus schmeck sehr lecker mit Fladenbrot oder Baguette. Und ist ein perfekter Bestandteil einer Mezzetafel oder zum Grillen im Sommer.


Zutaten:

2 mittlere Auberginen
150 g griechischen Joghurt
2 Knoblauchzehen, fein gehackt oder zerdrückt
Salz, Pfeffer, Olivenöl

 Zubereitung:

Backofen auf 180° vorheizen. Auberginen rund um mit einer Gabel einstechen, mit Olivenöl einreiben und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Je nach Größe der Auberginen, ca. 30 bis 40 Minuten garen. Die Haut soll schwarz sein und das Fruchtfleich auf Druck nachgeben.

Die Auberginen auskühlen lassen, anschließend auseinander schneiden und das Fruchfleich auskratzen. Fein hacken. Mit Joghurt, Knoblauch und einen guten Schuss Olivenöl verrühren. Nun nur noch mit Salz und Pfeffer abschmeckt und nach Geschmack mit Petersilie servieren.

Quelle: Pinch of Spice

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über ein paar Worte von euch! So ein Blog lebt von Kommentaren. Und ich freue mich wirklich!

Viele Grüße

Katrin