Dienstag, 4. Juni 2013

Hochwasser



Jammern auf hohem Niveau. Das mache ich. Ich beschwere mich über das elendige Wetter und darüber, dass die Schnecken meine Kräuter und Gemüsepflanzerl zamfressen. Dabei gehöre ich zu den glücklichen Menschen, die von den Wassermassen der Flüsse und Bäche verschont sind. Ich muss nicht um mein Hab und Gut Sorge haben, da ich in der trockenen Wohnung sitze.

Anders geht es derzeit vielen Menschen in Deutschland, Österreich und Tschechien. Wenn ich die Bilder im Fernsehen sehe, bin ich tief betroffen. So viele liebe Orte und Gebäude, die jetzt überschwemmt sind. Doch am Meisten betroffen machen mich die Schicksale der Menschen.

Es sind so viele Menschen betroffen, die ich kenne und mag. Freunde und Familie wohnen an Donau und Isar.  Entweder, sie versuchen so gut es geht, Ihre Häuser zu schützen oder sie helfen mit, die Häuser und Gebäude der Nachbarn zu schützen. Stunden und Tagelang. Ohne Pause! Dafür mein vollster Respekt!

Viele wurden evakuiert oder sollen in den nächsten Stunden evakuiert werden. Was muss es für ein Gefühl sein, nur das Wichtigste mitnehmen zu können. Was ist wichtig, was lässt man da? Ich blicke mich in der Wohnung um und überlege. Die Kaninchen. Ohne zu überlegen wären sie die Ersten, die wir mitnehmen würden. Wichtige Dokumente, Geldbeutel. Unvorstellbar!

Nicht nur Menschen und Gebäude sind Opfer des Hochwassers. Auch Tiere leiden darunter. Diverse Tierheime mussten geräumt und die Tiere in Notunterkünften untergebracht werden. Es ist grausam. Für Mensch und Tier!

Ich hoffe sehr, dass die andauernden Regenfälle endlich aufhören und sich die Hochwasser-Lage entspannt. Ich wünsche den Betroffenen, dass Versicherungen und Staat unkompliziert helfen. Dass die Nachbarschaftshilfe weiterhin so gut funktioniert.

Über Politik und Klima mag ich hier nicht schreiben. Das ist ein anderes Thema und hilft den Betroffenen derzeit überhaupt nicht.

Bilder habe ich keine, aber hier findet ihr die Bilder meiner überfluteten Heimat: Passauer Neue Presse





Liebe Familie, liebe Freunde:

Ich bin im Gedanken bei euch! Wann immer ihr was braucht, ich bin für euch da!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über ein paar Worte von euch! So ein Blog lebt von Kommentaren. Und ich freue mich wirklich!

Viele Grüße

Katrin