Donnerstag, 21. Februar 2013

Vanille-Quark-Kuchen

Es gibt Rezepte, die schauen sehr lecker aus und wandern sofort auf die Nachkochliste. Da bleiben sie in der Regel leider auch einige Zeit und manche geraten in Vergessenheit. Manche Rezepte muss man aber einfach sofort nachkochen. So ging es mir auch mit dem Vanille-Quark-Kuchen, den ich bei Evi von Küchenzaubereien gesehen habe. Ich musste ihn sofort nachbacken. Sehr zur Freude des Freundes. Der Kuchen schaut nicht nur lecker aus, er ist lecker. Das erste Stück mussten wir gleich warm verspeisen. Wah, wie gut.

 



Die Mengenangabe ist für eine 20iger Springform

Zutaten:

Teig:
65 g Butter
50 g Zucker
1 Ei
130 g Mehl
1 TL Backpulver

Füllung:

250 g Quark (bei mir Schichtkäse)
1 Ei
50 g Zucker
20 g Maisstärke
1 Vanilleschote, davon das Mark
etwas Milch zum glattrühren

Zubereitung:

Backofen auf 180° vorheizen. Die Zutaten für den Teig mit den Knethaken des Handrührers verkneten. Der Teig ist etwas klebrig. Springform einfetten. Zwei Drittel des Teiges in die Springform drücken, den Rest des Teiges zur Seite legen.

Quark, Ei, Zucker, Maisstärke und Mark der Vanilleschote mit etwas Milch glattrühren. Auf den Teig geben.

Von dem restlichen Teig kleine Stückchen abzupfen und auf der Quark-Masse verteilen.

Den Kuchen ca. 30 Minuten backen, bis die Streusel schön gebräunt sind und die Käsemasse fest ist.

In der Form auskühlen lassen.




1 kleines Ei
130g Mehl
1 TL Backpulver

Kommentare:

  1. Freut mich, dass er euch schmeckt! :-)

    AntwortenLöschen
  2. Der Kuchen sieht köstlich aus und kommt direkt auf die Nachbackliste.

    AntwortenLöschen
  3. Danke für eure lieben Kommentare!

    Evi, der Kuchen war sehr lecker. Lauwarm mit einer Kugel Eis kann ich ihn mir auch sehr gut vorstellen.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über ein paar Worte von euch! So ein Blog lebt von Kommentaren. Und ich freue mich wirklich!

Viele Grüße

Katrin