Mittwoch, 30. Mai 2012

Spargelpesto

Auch wenn ich in dieser Spargelsaison noch kein Rezept gepostet habe, gab es bei uns schon öfter Spargel. Als Ragout in Pfannkuchen, Suppe oder klassisch mit Sauce Hollandaise. Wär hätte gedacht, dass man aus Spargel auch Pesto machen kann? Ich zumindest hätte mich nicht "getraut", edlen Spargel zu pürieren. Oh, wie habe ich mich getäuscht. Spargelpesto ist so lecker und passt sehr gut zu Nudeln oder auf's Brot. Das Originalrezept habe ich bei Steph gemopst und abgewandelt.


Zutaten:

250 g grüner Spargel
1 kleine handvoll Walnüsse
3-4 Blätter Basilikum
Zitronensaft einer halben Zitrone
Olivenöl
Natron
Salz, Pfeffer, Zucker
Bergkäse, Parmesan, oder ähnlichen Käse

Zubereitung:

Spargel waschen, das untere Drittel schälen und das holzige Ende abschneiden. In Stücke schneiden und in etwas Wasser, einer Prise Salz und einer Prise Zucker garen. Etwas Natron dazugeben, dann bleibt der Spargel schön grün.

Walnüsse in einer Pfanne anrösten.

Wenn der Spargel gar ist, aus dem Sud nehmen und in kaltem Wasser abschrecken. Abtropfen lassen.

Zitronensaft, Spargelstücke, Basilikum, Walnüsse und Olivenöl in den Blender geben und zu Pesto mixen.

Mit Salz und Pfeffer würzen. Käse reiben und unter das Pesto rühren.

Das Pesto unter tropfnasse Nudeln rühren. Oder auf ein geröstetes Brot streichen. Oder oder oder.


Sonntag, 27. Mai 2012

Gartentage in Fürstenfeld

Heute waren wir auf den Gartentagen am Klostergelände in Fürstenfeld. Neben Gartendeko, Gartengeräten, Hochbeeten, Pflanzen, etc. gab es auch viele Vorträge und Workshops.

Wir haben uns einen Vortrag von Martin Rasper über Gärtnern in der Stadt angehört. Ich habe vor ein paar Tagen das Buch bekommen und ich dachte, ein Vortrag über das Thema ist ein guter Einstieg, bevor ich das Buch lese. Der Vortrag war von Herrn Rasper sehr gut gemacht und macht Lust, das Buch zu lesen und aktiv zu werden. Leider habe ich das Buch daheim vergessen, sonst hätte ich es signieren lassen. ;-) Hey, wann hat man schon die Gelegenheit, den Autor persönlich kennenzulernen. Zudem habe ich noch während des Vortrages überlegt, wo ich eine brache Fläche okkupiere um mich an dem "Trend" zu beteiligen. Aber erst mal sollte ich meinen eigenen Balkon in den Griff kriegen, bevor ich mich an was Größeres mache. ;-)

Die Fürstenfelder Gartentage haben noch bis morgen, Pfingstmontag, ihre Tore geöffnet. Für einen Eintritt von 7€ bekommt man sehr viel zu sehen, zu hören und zu riechen. Gekauft darf natürlich auch werden, aber wir haben ja schon das Gartencenter um's Eck leergeräumt, also sind wir mit fast leeren Tüten heim. Es fanden nur zwei Kräutertees den Weg in die Tasche. 

Wir hatten einen herrlichen Tag und hier ein paar Eindrücke










Käsekuchen ohne Boden mit frischen Erdbeeren

Die Dachterrasse frisch bepflanzt, ein verlängertes Wochenende, Sonne. Was will man mehr? Wie wär es mit einem leckeren Käsekuchen mit frischen Erdbeeren. Ok, nehm ich.

Der Kuchen ist schnell gebacken und man macht (wenn man nicht gerade Katrin heißt), kaum Sauerei. Also unbedingt probieren.



Der Kuchen ist bei mir, dank super toller Bauernhofeier wirklich so schön gelb geworden. Ein Augenschmaus!

Zutaten:


4 Eiweiß
150 g Zucker (oder 250 g Traubenzucker)
800 g Magerquark
8 Eigelb
fein geriebene unbehandelte Zitronenschale von einer Zitrone
50g Mehl
Butter
Erdbeeren

Zubereitung:

Eiweiß mit der Hälfte des Zuckers steif schlagen. 

Eigelbe mit der anderen Hälfte des Zuckers schaumig schlagen, Mehl, Zitronenabrieb und Quark unterrühren. Eiweiß vorsichtig unterheben. 

Eine Springform mit der Butter einfetten und den Teig einfüllen. Bei ca. 150° für 1 Stunde backen. 

Erdbeeren waschen und auf dem Kuchen verteilen. Wer mag kann den Kuchen mit Puderzucker bestäuben und Minze oder Zitronenverbene drauf verteilen. 

Dazu eine leckere Eisschokolade oder einen Eiskaffee. 



Sommer auf der Dachterrasse

Im Herbst und Winter sieht so eine Dachterrasse immer etwas trostlos aus. Die letzten vertrockneten Pflanzen strecken Ihre blattlosen Ästchen in den Himmel oder eine gütige Schneedecke bedeckt sie.

Jetzt ist aber wieder Frühling und die ganzen gestorbenen Pflanzen finden ihre letzte Ruhe in der Biotonne. Dafür dürfen neue Pflanzen auf der Dachterrasse einziehen. Da ich ja eher einen braunen Daumen, wie einen grünen Daumen besitze ist immer die Frage, ob es sich lohnt, um teures Geld Pflanzen zu kaufen. Aber ich will es einfach weiter probieren. Es kann ja nicht so schwer sein...

Also haben wir das Gartencenter in unserer Nähe beglückt und mal schnell knapp 100 € ausgegeben. Dafür haben wir bekommen:
- Rosmarin
- Kugelthymian
- Ananassalbei
- Rucolapflänzchen
- Plücksalatpflänzchen
- Erdbeeren
- Basilikum
- Magic Blue Basilikum
- Kraut der Unsterblichen
- Balkonbasilikum
- Minze
- Oregano
- Zitronenverbene
- 2 Terracotta-Töpfe,
- Sand, Kies und jede Menge Erde

Das alles haben wir dann von der Tiefgarage in den 3. Stock geschleppt (glücklicherweise mit Aufzug) und gestern gings ans ein-/umtopfen.



und das ist nun das Ergebnis



Nun will ich noch Kapuzinerkresse und Radieschen anbauen. Und es kommen noch 3 Tomaten von meiner Mama. Aber das hat jetzt erstmal noch Zeit. Jetzt genießen wir mal die schöne neue Dachterrasse und die Sonne des verlängerten Wochenendes!

Donnerstag, 17. Mai 2012

And the winner is...

So, die glücklichen Buchgewinner sind gezogen. Mein Freund hat als Glücksritter die Aufgabe übernommen und die Gewinner gezogen (unter Einsatz eines geheimnisvollen Beschwörungsrituals...).

Es haben gewonnen:

- NICOLE
- PETRA
- ALICE


Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner!


Da an der Verlosung insgesamt 5 Leute teilgenommen haben, habe ich mir überlegt, an die anderen eine kleine Trostpflaster-Karte zu schicken.

Bitte sendet mir noch (falls noch nicht passiert) eure Adressen, dann gehen die Bücher/Karten nächste Woche auf die Reise.

Dieses Wochenende bin ich auf der Hochzeit meiner Freundin, deshalb kann ich erst nächste Woche zur Post.

Sonntag, 13. Mai 2012

"Schneewittchen muss sterben" Verlosung

Am 23.04.2012 war der Welttag des Buches. Zu diesem Tag wurden insgesamt 1.000.000 Bücher an 33.333 Lesefreunde versandt. Das heißt, jeder ausgeloste Lesefreund, hat 30 Expemplare eines Buches bekommen, das er aus einer Liste von 25 Büchern auswählen konnte.

Ich wurde ausgelost und habe 30 Stück "Schneewittchen muss sterben" von Nele Neuhaus geschickt bekommen.

Und nun möchte ich meinen Blog-Lesern eine Freunde machen und verschenke 3 Stück "Schneewittchen muss sterben"
via www.amazon.de

Was ihr tun müsst, um ein Exemplar zu bekommen? Einfach eine Email schicken an: bengelchens.chaosleben@googlemail.com

Wenn sich bis Mittwoch, 16.05.2012 um 24.00 Uhr mehr als 3 Leser gemeldet haben, lose ich aus, wer ein Buch bekommt.

So, und jetzt genieße ich mal meinen restlichen Sonntag und verspreche, die nächsten Tage mal wieder was essbares zu posten.

Montag, 7. Mai 2012

Zurück im 21. Jahrhundert

Ich habe mal schnell einen Zeitsprung gemacht und bin von 1248 nach 2012 gereist.

Nach 9 tollen Tagen im Mittelalter, geht es morgen wieder an die Arbeit. Fotos gibt es im Laufe der Woche.

Jetzt heißt es erst mal waschen und aufräumen!

Mittwoch, 2. Mai 2012

Erste Fotos vom Mittelalter auf der Trimburg

Hier kommen die ersten, noch unbearbeiteten Fotos von der Trimburg. Wir hatten tolle 4 Tage und das Wetter hat auch gut mitgespielt.

Die Trimburg



In meinem neuen Wappenstuhl

Jetzt geht es weiter mit Mittelalter in München. Kommt doch zahlreich zu Besuch!