Donnerstag, 6. September 2012

Exotische Kürbissuppe

Die Kürbiszeit ist eröffnet. 

Nun wollen viele Rezepte ausprobiert werden. Im Hüttenhilfe-Forum habe ich schon einige leckere Rezepte entdeckt. Anfangen wollte ich aber mit etwas alt bekanntem wie einer Kürbissuppe.
Dieses mal exotischer mit Currypaste und Kokosmilch. Abgeschmeckt mit Zitronensaft und Reissirup. Ich könnt mich reinlegen!



Zutaten:

600 g Hokkaido-Kürbis (geputzt)
200 ml Kokosmilch
ca. 1 Liter Wasser
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 ELGemüsebrühe/Gemüsepaste
1 TL rote Currypaste
Saft einer Zitrone
Muskat, Reissirup, Salz, Pfeffer






Zubereitung:

Kürbis waschen, halbieren, die Kerne auskratzen und in Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauch häuten, in Würfel schneiden.

Kürbis, Zwiebel, Knoblauch, 1 TL rote Currypaste und 1 EL Gemüsepaste in einem Schuss Sesamöl anschwitzen. Das Gemüse darf ruhig schön anrösten. Mit Wasser aufgießen, so dass der Kürbis bedeckt ist.

Auf halber Hitze den Kürbis gar kochen. Kokosmilch zugeben und das Ganze nun pürieren.

Mit Zitronensaft, Muskat, Reissirup, Salz und Pfeffer abschmecken.

Wer mag, kann Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten und zur Suppe geben. Lecker schmeckt dazu auch Kürbiskernöl.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über ein paar Worte von euch! So ein Blog lebt von Kommentaren. Und ich freue mich wirklich!

Viele Grüße

Katrin