Donnerstag, 16. August 2012

Vegetarisches Bauernfrühstück

An freien Tagen stehe ich schon mal gerne etwas länger in der Küche. Auch das Frühstück fällt dann großzügiger aus als sonst. Der Freund holt Semmerl und ich bereite zwischenzeitlich den Frühstückstisch vor. Dann geht es los mit Frischkäse, Butter, Käse, selbstgemachter Marmelade, Schoko-Aufstrich, etc. Ab und zu gibt es auch Pancakes mit Ahornsirup.

Gestern war uns eher nach einem deftigen Frühstück. Von meinem Bruder und seiner Freundin habe ich einen halben Leib festen Schnittkäse zum Geburtstag bekommen. Kartoffeln vom Grillen am Vortag hatte ich auch noch. Zudem hat mich meine Mama wieder mit frischen Bauernhof-Eiern versorgt. Was bietet sich da besser an, als ein deftiges Bauernfrühstück?

Und so liesen wir uns auf der sonnigen Dachterrasse ein spätes Frühstück schmecken.





Zutaten (für 2 Personen):

4-5 mittelgroße Kartoffeln
50 g Bergkäse
4 Eier
1 mittelgroße Zwiebel
Schnittlauch
Rosmarin-Zitronen-Salz, Pfeffer, Butter, Olivenöl

Zubereitung:

Kartoffeln waschen und in 1x1 cm große Stücke schneiden. Wasser in einen Topf geben. Kartoffeln dazu und aufkochen lassen. Das Wasser salzen. Die Kartoffeln gar kochen. Wer hat, kann auch bereits gekochte Kartoffeln verwenden.

Die Kartoffelwürfel in Öl anbraten. Zwiebel in großzügige Würfel schneiden. Zu den Kartoffeln geben und mit anbraten. Käse ebenfalls würfeln. Eier in einer Schüssel verrühren. Mit Rosmarin-Zitronen-Salz und Pfeffer großzügig würzen.

Wenn die Kartoffeln schön goldgelb sind, den Käse dazu geben. Etwas anwärmen lassen. Nun die Eier in die Pfanne geben. Hitze zurück schalten und das Ei stocken lassen. Am besten den Deckel auf die Pfanne legen, dann geht es schnell.

Schnittlauch in Röllchen schneiden. Vor dem Servieren über das Kartoffel-Käse-Omelett geben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über ein paar Worte von euch! So ein Blog lebt von Kommentaren. Und ich freue mich wirklich!

Viele Grüße

Katrin