Donnerstag, 30. August 2012

Grillen

Man glaubt es kaum, aber der Freund und ich vor ein paar Tagen zum ersten mal in diesem Sommer auf unserem Balkon gegrillt. Warum das so lange gedauert hat wissen wir selbst nicht. Aber das warten hat sich gelohnt. Es gab eine reichliche Auswahl und hinterher waren wir pappsatt.



Zucchini, Kartoffeln, Kräuterbutter

Während die Kartoffeln einfach nur in Öl gewendet wurden und so auf den Grill kamen, bekamen die Zucchini eine leckere Marinade.

Zucchini in Zitronen-Rosmarin-Marinade

Zutaten:

1 Zucchini
Saft einer halben Zitrone
Schale der halben Zitrone
Rosmarin
Olivenöl


Zubereitung:

Zucchini in Scheiben hobeln. In eine Schale legen. Olivenöl, Rosmarin, Saft und Schale einer halben Zitrone in einen Blender geben und zu einer homogenen Masse werden lassen. Über die Zucchini geben. Am Besten einige Stunden ziehen lassen. Am Grill oder in der Pfanne goldgelb braten.


Soja-Spieße mit Orangenvinaigrette
  

Soja-Spieße in Gyros Marinade mit Orangenvinaigrette

Zutaten:

50 g getrocknete Soja-Schnetzel (große)
200 ml kochendes Wasser
Gyros-Gewürz
Saft einer halben Zitrone
Gemüsepaste
Salz
Olivenöl
Metallspieße oder Rosmarinstängel

Zubereitung:

Sojaschnetzel in eine Schüssel geben. Großzügig salzen und die Gemüsepaste ebenfalls in die Schüssel geben. Mit kochendem Wasser aufgießen. Quellen lassen.

Aus Gyrosgewürz, Zitronensaft und Olivenöl eine Marinade rühren.

Die Sojaschnetzel auf Metallspieße oder Rosmarinstengel aufspießen und in eine Schale legen. Die Marinade drüber geben und ziehen lassen. Am Besten mehrere Stunden.

Für die Orangenvinaigrette habt ihr folgende Zutaten:

1 Orange
Weißer Balsamico
Olivenöl

Zubereitung:

Die Orange oben und unten abschneiden. Auf ein Brett stellen. Die Schale großzügig abschneiden so dass das Weiß abgeschnitten ist. Die Filets aus der Orange schneiden (Fruchtfleisch zwischen den beiden Häutchen). Saft dabei auffangen. Die Filets in Stücke schneiden. Das restliche Fruchtfleich ausdrücken, mit weißem Balsamico und etwas Öl abschmecken. Die Filet-Stückchen in das Dressing geben. Fertig.


Gefüllte Tomaten

Gefüllte Tomate

Zutaten:

4 Tomaten
50 g Feta
Kräuter
Olivenöl

Zubereitung:

Tomaten waschen. Die "Deckel" abschneiden und zur Seite legen. Die Tomaten aushöhlen und das Fruchtfleich in einen Blender geben. Kräuter und einen guten Schuss Olivenöl dazu geben. Zu einer homogenen Masse mixen. Feta zerbröseln und zu den Tomaten geben. Gut vermischen. Ggf. abschmecken.

Die Tomaten mit der Feta-Fruchtfleich-Masse füllen. Deckel auf die gefüllte Tomate legen.

Am Grill grillen, bis die Tomaten weich sind.


Tofu in Sesam-Marinade


Den Tofu habe ich nach diesem Rezept gemacht:  Knusprige Tofu-Sesam-Würfel





1 Kommentar:

  1. Liebe Katrin,

    das ist alles so unglaublich schön gemacht und man kriegt total Lust darauf, es nachzumachen. Werde mich mal gleich am Bauernmarkt erkundigen nach den gelben Rana. Ich bin ein absoluter Rote-Beete Fan. Freu mich aufs Testen.

    Lieben Gruß
    Marlene

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über ein paar Worte von euch! So ein Blog lebt von Kommentaren. Und ich freue mich wirklich!

Viele Grüße

Katrin