Sonntag, 4. März 2012

Rote Beete Suppe

Manchmal kann ich nicht verstehen, warum ich Rote Beete nicht mochte. Ok, mich ekelt es immer noch vor diesem Rote Beete Salat aus dem Glas, aber es gibt so viele andere Möglichkeiten, Rote Beete zu essen. Zum Beispiel als Suppe. Als wir im September im Urlaub waren, hatten wir diese Suppe als Vorspeise. Sie war so lecker und musste endlich gemacht werden. Also bin ich zu unserem Obst- und Gemüsemann und habe Rote Beete gekauft und zu einer Suppe verarbeitet. Abgesehen von der super tollen Farbe hat die Suppe auch noch sehr gut geschmeckt und wird bestimmt weiter in unseren Speiseplan bleiben.




Die Zutaten sind für ca. 4 Essen (also ca. 8 Teller)

Zutaten

2 große Rote Beete (ca. 600 g)
2 Kartoffeln 
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
400 ml Kokosmilch
1,5 Liter Wasser
1 Zitrone
Salz, Pfeffer, Muskatnuss
Sesam

Zubereitung

Rote Beete, Kartoffeln, Zwiebel und Knoblauch schälen. Würfeln. Zwiebel, Knoblauch und Gemüsepaste in etwas Öl andünsten. Rote Beete und Kartoffeln dazugeben. Anschwitzen und mit Wasser ablöschen. So lange köcheln, bis das Gemüse fast gar ist (ca. 1/2 Stunde). Kokosmilch dazugeben und weiter köcheln lassen. Wenn das Gemüse gar ist, die Suppe pürieren. Mit Zitronenschale, Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. 

Sesam in einer Pfanne anrösten und über die Suppe streuen. 

Sehr lecker!

1 Kommentar:

  1. Hihi. Eine ganzganzganzganz ähnliche Suppe hab ich letztens auch gepostet (Guckst du hier: http://kuechenchaotin.de/rote-bete-kokos-suppe/). Mir gehts genauso. Jahrelang hab ich rote Bete verschmäht, heute könnt ich sie - grad als Suppe - inhalieren. Manchmal braucht man eben ein bisschen, um das Gute zu erkennen ;)
    Liebe Grüße!
    Mia

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über ein paar Worte von euch! So ein Blog lebt von Kommentaren. Und ich freue mich wirklich!

Viele Grüße

Katrin