Sonntag, 19. Februar 2012

Milchhefezopf

Am Freitag war es wieder so weit. Wir haben wieder unser "Käsekisterl" bekommen. Marlene von der Genussgemeinschaft war wieder am Leitzachtaler Ziegenhof und hat eingekauft.

Ich habe u. a. wieder zwei Frischmilch bekommen. Einen Teil der Milch habe ich zu einem Milchhefezopf verarbeitet. Das Grundrezept habe ich von hier


Zutaten:

500 g Mehl
1/4 Liter Milch
1 Hefewürfel
40 g Butter
60 g Zucker (bzw. 110 g Trauenzucker und etwas Stevia)
1 Prise Salz
2 Eier
Schale einer Zitrone
Rosinen



Zubereitung:

Milch erwärmen und die Hefe darin auflösen. Mehl, Zucker und Salz, Rosinen und Butter in eine Schüssel geben. Eier dazuschlagen. Die Milch-Hefe-Mischung hineingeben und mit dem Knethaken zu einem glatten Teig verkneten. Mit einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen, bis er sich verdoppelt hat. Den Teig nochmal durchkneten und eine weitere Stunde gehen lassen. Nun den Teig in 3 Teile teilen und zu einem Zopf flechten. Mit etwas Milch bepinseln und kurz ruhen lassen. Im vorgeheizten Backofen bei 180° ca. 30 Minuten backen.

Der Zopf schmeckt sehr lecker mit Marmelade, Nutella oder Honig.

1 Kommentar:

  1. Ich liebe einen guten Hefezopf. Hatte ich schon viel zu lange nicht mehr, fällt mir da ein.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über ein paar Worte von euch! So ein Blog lebt von Kommentaren. Und ich freue mich wirklich!

Viele Grüße

Katrin