Dienstag, 27. Dezember 2011

Weihnachtsdessert: Zweierlei Mousse mit Amarettini

Zurück vom Heimaturlaub und gefühlte 5 kg schwerer. Es gab Quiche, Raclette und Reste. An Heilig Abend war ich für das Dessert zuständig. Also bin ich am 24. früh aufgestanden und habe die Vorbereitungen getroffen. Während mein lieber Freund mit seiner Mutter noch bei Verwandten war, habe ich Sahne steif geschlagen, Schokolade geschmolzen, und alles schön in kleine Gläschen geschichtet. Ikea sei Dank, kann man jetzt auch kleine Windlichter als Dessertschälchen verwenden ;-) Inspiriert von Peter "Aus meinem Kochtopf" gab es bei uns Nougat- und Zartbittermousse mit Amarettini.



Zutaten:

400 ml Sahne
100 g Zartbitter Schokolade
100 g Nougat
100 g Amarettini
etwas Schokospäne

Zubereitung:

Schokolade vorsichtig schmelzen und abkühlen lassen. Währenddessen 200 ml Sahne steif schlagen. Die abgekühlte Schokolade unter die Sahne heben. Kühl stellen.

Mit dem Nougat ebenso verfahren.

Nun Amarettini zerbröseln. Das geht am besten, wenn man die Kekse in einen Gefrierbeutel gibt und entweder mit der Hand zerdrückt oder mit dem Nudelholz zur Sache geht.

Die Mousse-Massen nun abwechseln schichten. Ich habe mit der Schokomousse anfangen. Dann die Nougat-Mousse. Anschließend etwas zerbröselte Amarettini drauf geben. Nun wieder eine Lage Schoko- und eine Lage Nougatmousse schichten. Mit Amarettini und Schokospäne abschließen.

Die Mousse sollte mind. 3 Stunden kühl gestellt werden. Bei mir reichte die Menge für 9 kleine Portionen.

Kommentare:

  1. Ui, das sieht aber köstlich aus! :)

    AntwortenLöschen
  2. das werde ich an Silvester für die ganz Meute machen;=) super deine Rezepte;=))))

    AntwortenLöschen
  3. Danke! Ich freu mich so über eure Kommentare!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über ein paar Worte von euch! So ein Blog lebt von Kommentaren. Und ich freue mich wirklich!

Viele Grüße

Katrin