Dienstag, 6. Dezember 2011

Himbeer-Essig

Der Garten meiner Eltern ist reich an Obst und Gemüse. Es wird viel eingefroren, eingeweckt, zu Marmelade verarbeitet oder zu Likören. Meine Mama ist da sehr erfinderisch und wir nennen Sie liebevoll "Kräuterhexe"

Im Gefrierschrank meiner Mama schlummern wahre Schätze, die sie mir sehr gerne mitgibt.

Vor einigen Wochen habe ich ein Päckchen gefrorene Himbeeren mitgebracht. Daraus wollte ich Himbeer-Essig machen, wie ich ihn bei Steph entdeckt habe. Na ja, es hat etwas gedauert, bis ich tatsächlich dazu gekommen bin, aber jetzt habe ich es geschafft.

 

Frisch angesetzter Himbeeressig



Zutaten

300 g aufgetaute Himbeeren ohne Saft
500 ml Weißweinessig


Zubereitung

TK-Himbeeren in einem Sieb auftauen lassen. Saft auffangen und anderweitig verwenden. Himbeeren in eine Flasche geben und mit Weißweinessig auffüllen.

Nun heißt es warten.

Nach ca. 2 Wochen den Essig abseihen und aufkochen. In eine saubere Flasche abfüllen.

Kommentare:

  1. Hallo,

    hab dein Rz gerade bei Hüttenhilfe entdeckt .
    Man kann dein Rz auch mit Aceto Balsamico machen, dass schmeckt auch sehr lecker .

    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für Deine Teilnahme am Event, es freut mich besonders, dass Du ein Rezept von mir fremdgekocht, bzw. -angesetzt hast ;o)

    Wir bereiten gerade das PDF-Kochbuch vor und bräuchten dafür, wie schon in den Fremdkoch-Regeln erwähnt, noch ein Bild Deines Rezeptes in Originalgröße.
    Könntest Du uns dieses Bild bitte an redaktion@huettenhilfe.de schicken?

    Vielen Dank schon einmal!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über ein paar Worte von euch! So ein Blog lebt von Kommentaren. Und ich freue mich wirklich!

Viele Grüße

Katrin