Mittwoch, 19. Oktober 2011

Bananenbrot-Muffins

Was machen, wenn man sehr reife Bananen daheim hat? Man macht entweder Bananenmuffins, Bananen-Schoko-Muffins, gebackene Bananen oder Bananenbrot. Bananenbrot ist für mich neu, ich habe es noch nie gegessen. Ich konnte es mir auch irgendwie nicht vorstellen. Brot und Bananen? Und, es schmeckt. Am nächsten Tag noch besser, als frisch.

Da ich keine Kastenform habe, habe ich Muffins gebacken. Geht wirklich sehr schnell und gut. Zudem hatte ich nicht genug Butter im Haus, deshalb habe ich einen Teil des Butters durch neutrales Öl ersetzt.




Zutaten
3 reife Bananen
60 g Butter (oder statt Öl 150 g Butter)
ca. 80 g neutrales Pflanzenöl
70 g Traubenzucker (oder 50 g Zucker)
120 ml Milch
2 TL Natron (oder Backpulver)
400 g Mehl


Zubereitung

Ofen auf 150° vorheizen. Butter schmelzen. Bananen zerquetschen. Alle Zutaten zu einem Teig verrühren. Fertig! Die Muffin-Förmchen fetten oder mit Papierförmchen auslegen. Den Teig etwa zu 3/4 einfüllen. 

Die Bananenbrot-Muffins ca. 15-20 Minuten backen. Ganz abkühlen lassen. 

Man kann dem Teig auch Nüsse, Trockenfrüchte, etc. unterrühren. Oder dem fertigen Brot einen Schokoguss verpassen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

1 Kommentar:

  1. ich hab einen award für dich:
    http://dassternenkind.blogspot.com/2011/10/award-7.html

    :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über ein paar Worte von euch! So ein Blog lebt von Kommentaren. Und ich freue mich wirklich!

Viele Grüße

Katrin