Samstag, 27. August 2011

Flammkuchen mit Mangold

Ich bin ja eigentlich immer auf der Suche nach dem perfekten Rezept. Mein letztes Flammkuchen-Teig-Rezept war nicht schlecht, aber einfach nicht gut genug. Dieses mal habe ich ein Rezept probiert, das ohne Hefe auskommt.

Bei meinem Gemüsemann habe ich lustigen knallbunten Mangold gefunden, der auf dem Flammkuchen kam. Leider hatte ich keinen Schmand, deshalb habe ich den Flammkuchen mit einer Quark-Sahne Mischung belegt. Auch sehr lecker und empfehlenswert!







Zutaten

300 g Mehl
3 EL Öl
200 ml Wasser
Salz

250 g Quark
etwas Sahne
bunter Mangold
1 Zwiebel
Olivenöl
Salz, Pfeffer


Zubereitung

Mehl mit Wasser, Salz und Öl zu einem glatten Teig verkneten. In 4 Teile teilen. Jeweils ausrollen und auf ein eingeöltes Backblech geben.

Quark mit etwas Sahne glattrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen und auf den Teig geben.

Mangold putzen. Die Stiele in feine Streifen schneiden. Zwiebel fein würfeln. Die Stiele und Zwiebeln glasig dünsten. Die Mangoldblätter ebenfalls in feine Streifen schneiden und zu den Stielen geben. Mit Salz, Peffer und Muskat würzen. Auf den Teig geben.

Im Backofen bei ca. 180° goldgelb backen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über ein paar Worte von euch! So ein Blog lebt von Kommentaren. Und ich freue mich wirklich!

Viele Grüße

Katrin