Mittwoch, 13. Juli 2011

Pizza mit Spargel und Sauce Hollandaise

Ha, da habe ich vor meinem Urlaub tatsächlich vergessen, ein Rezept zu posten.

Eines der letzten Spargelgerichte der Saison war eine Spargelpizza. Mit Sauce Hollandaise auf dem Boden und Babyspargel. Ich hasse es, Spargel zu schälen, weil mir die Stangen andauernd abbrechen. Babyspargel muss man nicht schälen, das kommt mir sehr entgegen.

Die Pizza war sehr lecker! Schade, dass die Spargelsaison vorbei ist.



Zutaten:

Zutaten Pizzateig
300 g Mehl
1 Päckchen Trockenhefe oder 1 Würfel frische Hefe
200 ml warmes Wasser
2 EL Olivenöl
Salz

Zutaten Sauce Hollandaise
250 g Butter
3 Eigelbe
4 EL Wasser
Salz, Pfeffer
1-2 EL Zitronensaft

250 g Babyspargel
Butter
Zucker
Zitronensaft

Zubereitung:

Die Hefe in 200 ml warmen Wasser auflösen. Mehl mit Salz vermengen. Eine Mulde in das Mehl drücken. Öl und das Hefewasser in die Mulde geben. Mit Mehl vermischen und zu einem glatten Teig verkneten. Mind. 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

Spargel putzen. In einer tiefen Pfanne oder einem Topf ein Stück Butter schmelzen. Spargel dazu geben. Mit Wasser knapp bedecken. Mit Salz, Zucker und Zitronensaft abschmecken. Halb gar kochen.

Für die Sauce Hollandaise die Butter in einem Topf langsam schmelzen. Die Molke abschöpfen. Eier trennen. Eigelbe mit dem Wasser und etwas Salz verrühren.

Die Schüssel mit den Eigelben über einem Wasserbad zu einer weißen, dicklichen Masse aufschlagen.

Nun Schluck für Schluck die Butter zugeben und gut verrühren. Mit Salz, Peffer und Zitronensaft abschmecken.

Vorsicht, die Sauce Holllandaise darf nicht zu heiß werden.
Wenn die Sauce Hollandaise zu dickflüssig ist, kann man etwas Spargelkochwasser vorsichtig zugeben, bis man die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Pizzateig dünn ausrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Sauce Hollandaise auf dem Teig verteilen. Mozzarella darüber streuen. Spargel oben auf legen.
Im vorgeheizten Backofen bei 250 Grad am Backofenboden backen, bis der Käse goldgelb ist. Achtung, das geht sehr schnell!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über ein paar Worte von euch! So ein Blog lebt von Kommentaren. Und ich freue mich wirklich!

Viele Grüße

Katrin