Mittwoch, 8. Juni 2011

Erdbeertarte mit Crème Pâtissière

Ich liebe Erdbeeren. Und Erdbeerkuchen von meiner Oma ist unschlagbar. Meine Oma ist leider sehr weit weg und so habe ich mich an Erdbeerkuchen versucht. Als Tarte mit Crème Pâtissière. Fruchtig, cremig, knusprig. Super! Für mich wie immer, nur ein sehr kleines Stück.

Der Mürbteig hat mich sehr geärgert, anscheinend ist da etwas schief gegangen. Ich denke, dass durch die warmen Temparaturen die Butter zu schnell weich wurde. Also, wirklich kalte Butter verwenden!


Zutaten:
Mürbteig

300 g Mehl
200 g kalte Butter
100 g Puderzucker
2 Eier

Crème Pâtissière

300 ml Milch
1 halbe Vanilleschote
2 Eigelb
50 g Zucker
20 g Mehl

ca. 250 g Erdbeeren

Zubereitung:

Aus den Zutaten für den Mürbteig rasch einen Teig kneten. Mind. 30 Minuten im Kühlschrank kühlen. Am Besten länger! 

Währenddessen die Milch mit dem Mark der halben Vanilleschote erwärmen. Die Eigelbe mit Zucker in einer Rührschüssel aufschlagen, bis die Masse hell/weißlich wird. Das Mehl untermischen, die Milch langsam eingießen und gut verrühren. 

Die Rührschüssel in ein Wasserbad setzen und so lange schlagen bis die Masse sehr dickflüssig wird. Mit einer Frischhaltefolie abdecken, dann gibt es keine Haut.

Die Tarte-Form gut fetten. Den Mürbteig ausrollen. Mit Mehl bestäuben und über das Nudelholz aufrollen. Über der Tarte-Form wieder ausrollen.

Bei ca. 180 Grad für ca. 15 Minuten blindbacken.

Die Backerbsen entfernen und fertig backen.

Die Tarte auskühlen lassen. Nun die Crème auf die Tarte geben. Erdbeeren putzen und nach belieben (vierteln, halbieren, etc) auf der Tarte verteilen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über ein paar Worte von euch! So ein Blog lebt von Kommentaren. Und ich freue mich wirklich!

Viele Grüße

Katrin