Sonntag, 3. April 2011

Zitronenmuffins

Bei Andrea von einfach guad habe ich einen sehr lecker klingenden Zitronenkuchen gesehen. Da ich keine Kastenform habe und neue Papierförmchen für mein Muffinblech gekauft habe, habe ich Muffins aus dem Teig gebacken. Dabei kamen 12 Muffins und ein kleiner Guggelhupf raus.

Ich habe das Rezept etwas umgewandelt (FI-freundlicher). Statt Zucker habe ich Traubenzucker verwendet. Statt Dinkelmehl habe ich Weizenmehl und Vollkornweizenmehl genommen. Und Mandeln habe ich weggelassen, ich mag keine Nüsse im Kuchen.



Zutaten:
250 g weiche Butter
260 g Traubenzucker
4 Eier
Saft einer Zitrone
abgeriebene Schale von 2 Zitronen
280 g Mehl (140 g Weizenvollkornmehl + 140 g Weizenmehl)
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
etwas Sojamilch


Zubereitung:
Ofen auf 180 ° Ober-/Unterhitze vorheitzen. Muffinblech mit Förmchen auslegen.

Mehl, Backpulver und Salz mischen.

Butter mit Traubenzucker schaumig schlagen. Eier, Saft und Zitronenschale unterrühren. Mehlmischung dazu geben und unterrühren. Bei Vollkornteig Sojamilch unterrühren, weil das Vollkorn den Teig sonst zu trocken macht.

Teig in die Muffinförmchen geben und ca. 20 Minuten backen.

Aus dem Saft einer Zitrone und Puderzucker einen Guss machen und auf die Muffins geben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über ein paar Worte von euch! So ein Blog lebt von Kommentaren. Und ich freue mich wirklich!

Viele Grüße

Katrin