Samstag, 12. März 2011

Mangoldstrudel mit Walnüssen und Feta

Nachdem wir Mangold als Nudelsauce, im Auflauf, mit Kartoffeln, mit Kürbis, als Lasagne, etc. hatten, gab es ihn dieses mit Walnüssen und Feta als Strudel.




Zutaten:

1 Rolle Blätterteig
1 kleiner Mangold
1/2 Packung Feta
1 handvoll Walnusskerne
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe

Zubereitung:
Zwiebel und Knoblauch in feine Würfel schneiden. In etwas Öl andünsten. Mangold waschen. Strunk entfernen und würfeln. Zusammen mit den Zwiebeln andünsten. Manoldblätter in Streifen schneiden. Wenn die Zwiebelmischung weich ist, die Blätter dazu geben und zusammefallen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

Walnüsse etwas zerkleinern und in der Pfanne ohne Öl anrösten.

Blätterteig ausrollen. Die Mangoldmischung, Walnüsse und Feta darauf verteilen. Den Blätterteig vorsichtig zusammenrollen. Im Ofen bei 200° Ober-/Unterhitze backen, bis er goldgelb ist. Wenn man ein Eigeld übrig hat, kann man den Blätterteig vor dem Backen damit einpinseln, dann glänzt er schön.

Dazu passt Salat und/oder ein Quarkdip.

Kommentare:

  1. Das klingt sehr lecker. Ich habe noch nie Mangold gegessen. Ist der Geschmack mit Spinat vergleichbar?

    AntwortenLöschen
  2. Ja, finde schon, dass der Geschmack mit Mangold vergleichbar ist.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über ein paar Worte von euch! So ein Blog lebt von Kommentaren. Und ich freue mich wirklich!

Viele Grüße

Katrin