Sonntag, 20. März 2011

Knusprige Tofu-Sesam-Würfel

Bei Tofu bin ich skeptisch. Meine erste Erfahrung damit war nicht besonders positiv. Ich wollte ihn am Tischgrill braten. Dabei wusste ich nicht, dass er vorher eingelegt werden muss. Er hat mir nicht geschmeckt und wir haben versucht, ihn unserem damaligen Hund unterzujubeln. Nicht mal er wollte ihn.

Dann war meine Probierfreudigkeit bei Tofu erst mal gestoppt. Mit Tofu-Gerichten beim Asiaten habe ich es dann weiter probiert. Manchmal fand ich Tofu lecker, manchmal konnte ich ihn nicht essen.

Langsam kam nun die Neugierigkeit, selber mal Tofu zuzubereiten. Also habe ich Räuchertofu gekauft. Und was soll ich sagen. Ich fand es ganz grausam. Aber ich lies mich nicht entmutigen. Bei Elisabeth von homemade deliciousness habe ich die Tofu-Sesam-Würfel gefunden. Hörte sich lecker an, also habe ich mal wieder Tofu gemacht. Da ich keinen Apfelessig und kein Sesamöl hatte, habe ich Balsamico und Sonnenblumenöl verwendet. Des weiteren hatte ich keinen Ingwer da, also hab ich ihn weggelassen.

Und, was soll ich sagen. Soooo lecker. So soll Tofu schmecken. Außen knusprig, Innen zart. Schmeckt kalt und warm. Gibt es wieder!



Zutaten:

200 g Erdnuss-Tofu (oder jeder andere)
1 guter Schuss neutrales Öl

Salz und Pfeffer
1 EL Tahin
1 EL Sojasauce
1 EL Öl
1 EL Ahornsirup
1 EL Balsamico
2 TL geschälter Sesam
1/2 TL Paprikapulver


Zubereitung:
Ofen auf 240° vorheizen.

Tofu in Würfel schneiden (ca. 1,5 cm auf 1,5 cm). In eine feuerfeste Form geben. Den Tofu reingeben und das Öl darüber geben. Tofu und Öl gut mischen, so dass auch die Form gut gefettet ist. Kräftig pfeffern und salzen. Im Ofen auf mittlerer Schiene ca. 15 Minuten backen. Dann umrühren. Danach ca. 10 Minuten weiter braten. Währenddessen aus Öl, Tahin, Ahornsirup, Sojasauce, Balsamico, Öl, Sesam und Paprika eine Paste anrühren. Über den Tofu geben und gut verrühren, so dass alle Würfel benetzt sind. Auf der obersten Schiene weitere 5 Minuten braten. Wieder wenden. Den Tofu die letzten 5 Minuten in den Ofen geben. Danach entweder so naschen, über den Salat geben, oder oder oder.

1 Kommentar:

  1. Ohja, Tofu ist so eine Sache ^^

    Schwierig ist vor allem eine leckere Sorte zu finden, ich finden den Mandel-Nuss-Tofu und auch den Räuchertofu von Alnatura super, bei andren Marken hatte ich schon den ein oder andren Super-Reinfall wie staubtrockene Pappwürfel *bäh*
    Aber wenn man ne gute Sorte hat ist es echt mal eine Alternative zu Fleisch zu Salat oder in Reispfannen.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über ein paar Worte von euch! So ein Blog lebt von Kommentaren. Und ich freue mich wirklich!

Viele Grüße

Katrin