Freitag, 4. März 2011

Grissini

Wenn ich am Mittwoch meine Lieblingsserien anschaue, brauche ich etwas zum knabbern. Da eignen sich die Grissini sehr gut. Denn man kann sie super in Dips eintauchen. 








Zutaten:

1 Päckchen Trockenhefe oder 25 g frische Hefe
2 TL Zucker
50 ml Olivenöl
1 Eiweiß
1 TL Salz (ggf. etwas mehr)
2 EL Thymian getrocknet
360 g Weizenmehl 
150 ml warmes Wasser


Zubereitung:

Hefe und Zucker im warmen Wasser auflösen. Öl, Eiweiß, Salz und Thymian unterrühren. Mehl in die Mulde drücken und die Flüssigkeit in die Mulde geben. Nach und nach Mehl in die Flüssigkeit rühren. Zu einem geschmeidigen Teig kneten. Zugedeckt 1 Stunde gehen lassen. 

Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig kurz durchkneten. Anschließend in walnussgroße Stücke zerteilen, diese zu Schlangen drehen. Die Teigrollen sollten wirklich dünn sein, weil sie beim backen noch aufgehen. 

Nun auf das Backblech legen und mit Olivenöl und dem Eigelb bestreichen. Mit Salz oder Thymian bestreuen. 

Bei Ober-/Unterhitze ca. 20 Min. backen. Lieber etwas zu lange, als zu kurz.


Statt Thymian kann man auch andere Gewürze verwenden oder die Grissini pur zubereiten.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über ein paar Worte von euch! So ein Blog lebt von Kommentaren. Und ich freue mich wirklich!

Viele Grüße

Katrin