Samstag, 15. Januar 2011

Vollmilchschoko Pralinen

Für meine Omas und meinen Opa gab es zu Weihnachten selbstgemachte Pralinen. Neben den bereits gezeigten Amarettopralinen habe ich noch Vollmilchpralinen gemacht.

Nachdem mich das tauchen der Pralinen in Kuvertüre fast um den Verstand gebracht hat, habe ich beschlossen, mir für das nächste mal ein Pralinenset und Hohlkugeln zu kaufen.

Vollmilchschoko Pralinen


Zutaten:

80 g Sahne
200 g Vollmilchschokoladen
Vollmilch- oder Zartbitter Kuvertüre
etwas weiße Schokolade

Zubereitung:

Sahne erhitzen und darin die Schokolade schmelzen. Nicht kochen lassen. Die Creme abkühlen lassen und über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen.

Aus der Masse nun kleine Kugeln formen und in Kuvertüre tauchen. Auf Backpapier oder einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Weiße Schokolade im Wasserbad schmelzen. Einen Löffel in die Schokolade tauchen und damit über die Pralinen gehen und dünne Fäden über die Pralinen ziehen.

Wieder auskühlen lassen. Anschließend entweder selber vernaschen oder verschenken.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über ein paar Worte von euch! So ein Blog lebt von Kommentaren. Und ich freue mich wirklich!

Viele Grüße

Katrin