Donnerstag, 27. Januar 2011

Linsen-Couscous-Taler

Als ich von zu Hause ausgezogen bin, kannte ich gerade mal Couscous. Linsen gab es bei uns nicht, weil sie bei uns keiner mochte. Experimentierfreudig wie ich bin, habe ich als erstes die „normalen“ Tellerlinsen gekauft. Ich musste etwas probieren, bis sie mir endlich geschmeckt haben. Als nächstes waren rote Linsen dran. Ich also in meinen Lieblings-Drogeriemarkt und rote Linsen gekauft und gekocht. Und ich war begeistert und es gibt seit dem öfters Linsen! 

Beim Kuriositätenladen von Steph habe ich dann den Bulgur-Linsen-Burger entdeckt und etwas abgewandelt nachgekocht.


Zutaten:

100 g Couscous
100 g rote Linsen
3 Frühlingszwiebeln
1 Ei
1 Karotte
Schnittlauch
Salz, Pfeffer, Chilipulver, Muskatnuss

Zubereitung:

Couscous und Linsen nach Packungsbeilage zubereiten. Wenn die Linsen gar sind, mit dem restlichen Wasser pürieren. Karotte raspeln, Frühlingszwiebel und Schnittlauch in feine Ringe schneiden. Mit der Linsenpaste und dem Ei verrühren. Mit Salz, Pfeffer, Chilipulver und Muskatnuss würzen. Wenn die Masse zu flüssig ist, etwas Semmelbrösel zugeben.

Öl in einer Pfanne erhitzen. Teig zu kleinen Talern oder Pflänzchen formen und im Öl braten, bis sie von beiden Seiten goldgelb sind.

Bei uns gab es dazu gemischten Salat und einen Quarkdip mit Frühlingszwiebeln und Schnittlauch.
Sehr lecker!!!

Kommentare:

  1. Oh, die muss ich irgendwann ausprobieren! Das klingt super intressant! :)

    Jetzt habe ich noch eine kleine andere Frage:
    Ist es für dich in Ordnung, wenn ich deinen Blog in meine BlogRoll mit aufnehme? Ich finde deine Seite echt nett!

    Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Danke für das liebe Kompliment! Freu mich, wenn du mich in deine Blogroll aufnimmst!

    AntwortenLöschen
  3. Danke für deine Zustimmung.
    Die Kommode ist übrigens von Ikea ;)
    Grüße, Ramona

    AntwortenLöschen
  4. http://frl-moonstruck-kocht.blogspot.com/2012/10/linsen-couscous-puffer.html

    Danke für die Idee :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über ein paar Worte von euch! So ein Blog lebt von Kommentaren. Und ich freue mich wirklich!

Viele Grüße

Katrin