Mittwoch, 22. Dezember 2010

Mal was anderes: Hunde-Kekse

Beim schlendern durch die Bahnhofsbuchhandlung bin ich über ein Backbuch für Hundekekse gestolpert. Bei meinen Eltern wohnen ja Deila und Camillo und meine lieben Nachbarn haben die süße Rubby. Also habe ich das Buch für 3,99 € mitgenommen.

Das Buch heißt "Sitz! Platz! Plätzchen" von Ingeborg Pils. Die Rezepte sind in "Leckerlis für kleine Lieblinge", "Gesunde Happen", "Herzhafte Knabbereien" "Kauvergnügen für große Freunde" und "Extras für Schleckermäuler" gegliedert.

Manche Rezepte finde ich schwierig zum nachbacken, weil mir die Zutaten in meiner (vegetarischen) Küche fehlen (z. B. Fischöl). Aber hier kann man ja improvisieren.

Zu Weihnachten bekommen unsere Hunde und die Nachbarshündin Rubby die Hackfleischprinten.

Hackfleischprinten mit Sonnenblumenkerne und Sesamkernen



Zutaten:
350 g Rinderhackfleisch
2 Eier
525 g Vollkornmehl
getrocknete Kräuter
1 Schuss Öl
270 ml Wasser
Sonnenblumenkerne und Sesam

Zubereitung:
Den Backofen auf 200° vorheizen.

Alle Zutaten bis auf die Kerne vermengen. Den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen. Die Kerne darauf verteilen und mit dem Nudelholz fest drücken. Mit dem Teigrädchen oder Messer Vierecke ausschneiden. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Printen darauf legen.

Im Ofen ca. 40 Minuten backen. Über Nacht im Ofen auskühlen lassen. In einer Keksdose aufbewahren.

Hält sich ca. 2 Wochen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über ein paar Worte von euch! So ein Blog lebt von Kommentaren. Und ich freue mich wirklich!

Viele Grüße

Katrin