Samstag, 20. November 2010

Wirsingröllchen

Es gibt noch so viel Gemüse, das ich noch nie gegessen habe. Sei es, weil ich bisher nicht weiß, wie ich es zubereiten soll oder sei es, weil ich bisher dachte, dass es mir nicht schmeckt. Manches Gemüse war für mich alleine aber auch zu groß, so dass ich es nicht probierte. 

Da ich ja, außer den Kaninchen, einen Mitesser habe, kann ich jetzt das Gemüse probieren, das bisher für mich zu groß war. Wie z. B. Wirsing. 

Also kaufte ich beim Gemüsehändler meines Vertrauens einen Wirsing-Kopf und überlegte, was man damit alles machen kann. Nachdem es schon eine Wirsing-Curry-Gemüse mit Kartoffeln gab, habe ich überlegt, dass man die Wirsingblätter auch toll zum Einwickeln benutzen kann. Man glaubt es kaum, aber diese Idee hatten auch schon andere, was ich entdeckte, als ich auf der Suche nach vegetarischen Wirsing-Roladen war.

Keines der Rezepte hat mich wirklich überzeugt bzw. ich kam nicht mehr dazu, die Zutaten einzukaufen, deshalb habe ich mir überlegt, die Wirsing-Blätter mit Couscous zu füllen. War sehr lecker, schmeckte auch aufgewärmt noch toll. Gibt es wieder.

Hier das Rezept

 

Zutaten für 6 Röllchen

1 kleine Tasse Couscous
6 Wirsingblätter
1/2 Päckchen Feta aus Schafsmilch
Gemüsebrühe
Sahne


Zubereitung

Wasser zum kochen bringen. Die Wirsing-Blätter ca. 5 Minuten darin weich kochen. In Eiswasser abschrecken. Ggf. den harten Struck rausschneiden. 

Den Couscous nach Packungbeilage zubereiten. Eine halbes Päckchen Feta zerbröseln und zu dem Couscous geben. Mit Salz, Pfeffer und ggf. Gewürzen abschmecken. 

Den Couscous in die Blätter einrollen. Die Röllchen in eine Auflaufform geben und mit etwas Sahne,  Gemüsebrühe und Curry übergießen. Im Ofen bei ca. 180° 15 Minuten garen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über ein paar Worte von euch! So ein Blog lebt von Kommentaren. Und ich freue mich wirklich!

Viele Grüße

Katrin