Samstag, 6. November 2010

Kartoffelpizza

Habe ich erwähnt, dass ich eine Super Mama habe?

Nachdem wir tagelang unsere Büros und unsere Wohnung auf den Kopf gestellt haben, weil wir das Kabel für die Camera nicht gefunden haben, habe ich bei meinen Eltern angerufen. Da wurde das Kabel nämlich zum letzten mal gesehen.

Und ja, es war bei unserem letzten Besuch bei ihnen geblieben. Und was macht meine Super Mama? Sie schickt es mir nach München.

Das heißt, dass ich endlich wieder Fotos von der Camera holen kann und bloggen kann. Juhu!


Und das nächste Rezept folgt auch gleich!


Kartoffelpizza



Zutaten:
4 große Kartoffeln
100 g geriebenen Bergkäse
1 Zwiebel
Olivenöl
1 Knoblauchzehe
Salz
Pfeffer
1 handvoll Cocktailtomaten
1 Bund Rocula
Frühlingszwiebeln
Kräuter


Zubereitung


Kartoffeln und Zwiebel schälen, raspeln und mit 2 El Öl mischen. ­Knoblauch fein hacken. Mit der Hälfte des Käses mischen, mit Salz, Pfeffer und Kräutern würzen. Die Kartoffelmischung gleichmäßig ­auf einem mit Backpapier belegten Blech verteilen. Kartoffelpizza im ­heißen Ofen bei 200 Grad Ober- und Unterhitze auf der mittleren Schiene ca. 30 Minuten goldbraun backen.

Tomaten halbieren und auf der Pizza verteilen. Mit dem restlichen Käse bestreuen und weitere 10 Minuten backen. Dazu das Bleck auf die letzte Schiene von unten geben, damit die Kartoffeln unten schön kross werden.  ­

Rucola und Frühlingszwiebeln waschen und in mundgerechte Stücke zupfen bzw. schneiden. Auf der Kartoffelpizza verteilen und sofort servieren.

Wir haben dazu einen Quarkdip gegessen.

1 Kommentar:

  1. Das klingt richtig lecker, werd ich bei nächster Gelegenheit ausprobieren :D

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über ein paar Worte von euch! So ein Blog lebt von Kommentaren. Und ich freue mich wirklich!

Viele Grüße

Katrin