Mittwoch, 24. November 2010

Flammkuchen

Ich liebe Flammkuchen. Vor allem in der Schandgeige München 
Jetzt habe ich mich selber an einen Flammkuchen getraut. Er war toll, jedoch ein paar Sekunden zu lang eim Ofen. Vor allem habe ich mich aber auch an Hefeteig versucht. Und es hat geklappt, was mich sehr freut!




Zutaten:

Teig:
250 g Weizenmehl
50 Weizenvollkornmehl
1/2 TL Salz
175 ml lauwarmes Wasser
1/2 Päckchen Trockenhefe
1 EL Olivenöl

Belag:
1 Becher Crème Fraîche
etwas Sahne
Salz, Pfeffer,
2 rote Zwiebeln
1 gelbe Paprikaschote


Zubereitung:

Die Trockenhefe im Wasser auflösen und etwas stehen lassen. Die trockenen Zutaten vermischen und das Hefewasser zugeben. Einen Schuss Olivenöl zu dem Teig geben und gut durchkneten. Den Teig an einem warmen Ort ca. 45 Minuten gehen lassen. Den Teig noch mal durchkneten und noch mal 30 Minuten gehen lassen. Dann den Teig ausrollen und auf ein Backblech geben. Mit der Creme bestreichen. Die Zwiebeln hobeln und die Paprika in kleine Würfel oder Streifen schneiden. Damit den Flammkuchen belegen.

Den Ofen auf die höchste Stufe einstellen. Den Flammkuchen auf der untersten Schiene ca. 10 Minuten backen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über ein paar Worte von euch! So ein Blog lebt von Kommentaren. Und ich freue mich wirklich!

Viele Grüße

Katrin