Dienstag, 27. April 2010

Abendessen

Gestern habe ich, mal wieder, Spargel gemacht. Hey, es ist Spargelzeit, das muss man ausnutzen ;-)

Also gab es gestern

Spargelquiche


Die Spargelquiche habe ich so gemacht:

Mürbteig:

100 g Butter oder Margarine
1 Prise Salz
180 g Joghurt
300 g Mehl 


Die Zutaten verkneten und zu einer Kugel formen. Die Kugel im Kühlschrank aufbewahren, bis der Mürbteig wieder benötigt wird.






Belag:

4 große Kartoffeln
14 Spargelstangen
1 Becher Ricotta
1 Becher Ziegenkäse (nach belieben, kann man auch weglassen)
1 Becher Sahne
2 Eier
Salz, Pfeffer, Rosmarin


Die Spargelstangen und die Kartoffeln schälen. Den Spargel in mundgerechte Stücke und die Kartoffeln in ca. 1x1cm große Würfel schneiden. Die Kartoffelwürfel ca. 10 Minuten "ankochen". Nach 5 Minuten die Spargelstüche (bis auf die Köpfe) dazu geben.

Währenddessen den Ricotta, den Ziegenkäse, die Sahne und die Eier verrühren. Mit Salz und Pfeffer und Rosmarin abschmecken.

Den Mürbteig aus dem Kühlschrank nehmen und ausrollen. In einer Springform auslegen. Die Kartoffel/Spargel Mischung in die Springform geben und darüber die Flüssigkeit verteilen.



Bei 200 Grad im goldbraun backen.




Da ich noch etwas Teig übrig hatte und auch der Bärlauch weg musste, habe ich gleichzeitig noch eine kleine Bärlauchquiche gemacht.

Bärlauchquiche

Mürbteig und Ricotta-Mischung wie oben herstellen. Bärlauch kleinschneiden und unter die Ricotta-Mischung rühren. Den Mürbteig in eine Form drücken und mit der Ricotta-Bärlauch-Mischung auffüllen.






Beides war sehr lecker und wenn ich ehrlich bin, habe ich grad wieder Hunger drauf bekommen. *g*


Ich wünsche euch Guten Appetit beim nachkochen

Liebe Grüße

Bengelchen

Kommentare:

  1. Darf ich zum Essen kommen? Hier darf ich nie etwas mit Spargel machen, sonst läuft mir der Mann weg. *heul*

    AntwortenLöschen
  2. Klar darfst du kommen. Am WE gibt es Spargelrisotto ;-)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über ein paar Worte von euch! So ein Blog lebt von Kommentaren. Und ich freue mich wirklich!

Viele Grüße

Katrin